Robotisch-assistierte Prostatektomie


Robotisch-assistierte Prostatektomie 

 

Die robotisch assistierte Chirurgie ist eine Weiterentwicklung der traditionellen Laparoskopie. Durch die Anwendung modernster Technik wird hierdurch die minimalinvasive Therapie grundlegend erweitert und verbessert. In den letzten Jahren hat sich diese Therapieform fest etabliert und löst mittlerweilen offene und traditionelle laparoskopische Operationsverfahren mehr und mehr ab.

Am Klinikum Neumarkt steht uns mit dem Da Vinci X System der amerikanischen Firma Intuitive Surgical einer der modernsten und am weitesten verbreitete Operationsroboter zur Verfügung.

Ursprünglich entwickelte sich das technische System aus dem Bestreben, damit in Krisengebieten ferngesteuert operieren zu können. Heute findet es eine breite Anwendungen in verschiedenen Teilbereichen chirurgischer Disziplinen. Dabei befindet sich der Patient zusammen mit dem gesamten Operationsteam, bestehend aus Chirurg, Anästhesist, chirurgischem Assistenten und Pflegeteam in einem Raum.

Über kleinste Hautschnitte werden eine Kamera mit Lichtquelle und die Instrumente in den Bauchraum eingebracht und über die vier Arme des da Vinci Systems bewegt. Die Bewegungen werden durch den Chirurgen, der in einer Konsole im Raum sitzt, über eine Art Joystick exakt gesteuert. Dabei ist durch die 7 Freiheitsgrade eine maximale Bewegungsfreiheit gegeben, zudem wird jegliches Händezittern herausgefiltert um eine höchste Präzision zu ermöglichen. Der da Vinci Roboter kann keine eigenen Aktionen ausführen, jede Bewegung wird durch den Operateur gesteuert.

Für den Operateur werden in der Konsole die Kamerabilder in 3D und in bis zu 10-facher Vergrößerung dargestellt. Dadurch kann das System durch die genaue Instrumentenführung und Darstellung die chirurgischen Möglichkeiten erweitern und den Operateur technisch unterstützen. Die operative Expertise und das Handwerk sind dabei unsersetzlich.

Da diese Operationsmethode von allen Krankenkassen akzeptiert wird entstehen für Sie als Patient keine zusätzlichen Kosten.

Vorteile für den Patienten

  • kleine Narben
  • gringeres Risiko für Wundheilungsstörungen und Infektion
  • postoperativ schnellere Mobilisierung und weniger Schmerzen
  • kürzerer stationärer Aufenthalt
  • schonendes Operieren bei guter Tumorkontrolle (z. B. bei der operativen Entfernung der Prostata zum Erhalt der Kontinenz und zur Schonung der Nerven für die Erektionsfähigkeit wenn möglich abhängig von der Tumorausbreitung)

Durch die enge Anatomie im Becken kann das Da Vinci System zur Entfernung der Prostata und der Samenblasen, sowie der Lymphdrüsen besonders gut eingesetzt werden. Durch die verbesserte Darstellung der feinen Strukturen wird ein präzises Arbeiten ermöglicht, was den Erhalt der Kontinenz und die Nervenschonung zum Erhalt der Erektionsfähigkeit unterstützt.

Aktuelle Termine



29.09.2022   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Diabetes und -einstellung nach Bauchspeicheldrüsen-OPs [ ... mehr]


24.11.2022   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OPs [ ... mehr]



weitere Termine

Wir brauchen Ihre Zustimmung

Wir verwenden für die Auswertung der Zugriffe auf unsere Internetseite den Webanalysedienstes Google Analytics mit Sitz in den USA. Ich willige ein, dass für die Auswertung der Zugriffszahlen Google Analytics genutzt werden darf und der dafür notwendige Cookie gesetzt werden darf. Mit Ihrer Einwilligung stimmen Sie einer Datenübermittlung in die USA gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO zu. In der USA gilt möglicherweise ein geringeres Datenschutzniveau als in der EU.

Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.